fermeture 2016/2017

fermeture officielle depuis le 13 novembre 2016 … les platanes sont taillés et nous reprenons les forces pour 2017 … ouverture prévu le 23 mars 2017 … entretemps, nous répondons au téléphone, mail et fax !

the inn is closed since november 13, 2016 … the trees have a winter haircut and we get ressourced for 2017 season … opening preview for march 23, 2017 …. in between we answer over the phone, fax and mai !

das hotel ist seit 13. november 2016 geschlossen, die platanen haben den winterschnitt und wir schöpfen kraft für die saison 2017 …. öffnung 23. märz 2017 … inzwischen antworten wir gerne auf Ihre nachricht per mail, fax oder telefon !

Das Glück kommt von innen

Heute haben wir wieder glückliche Gäste verabschiedet. Ich kann nur wiederholen, was ich den Gästen bei der Abfahrt schon gesagt habe : Wir machen hier nur die Indendanz … das Spektakel machen Sie !

Nachdem wir nun unsere 20. Saison als schweizer Hoteliers in der Provence absolvieren, sind wir immer noch dankbar und zufrieden, wenn unsere Gäste dies sind. Abgesehen von unseren Stammgästen, die wissen warum sie kommen, sind uns die « späten Gäste » die Liebsten … die Gäste die uns « beim Vorbeifahren, durch Zufall » entdecken, bleiben und am nächsten Morgen beglückt weiterfahren, bzw. verlängern.

Wir haben das Glück und Privileg, unseren Beruf mit Leib und Seele zu lieben und diesen auch noch in einer so schönen Region ausüben zu dürfen. Ausserdem können wir dies mit anderen Profis in der Region teilen, denn die « späten Gäste » kamen von einem Nachbarhotel, welches schon ausgebucht war.

Die Freiheit des Einen beginnt da, wo die des Anderen aufhört …

Im Juli hatten wir Besuch von ehemaligen Gästen, die das letzte Mal vor 12 Jahren im Mas des Grès waren. Sie waren überglücklich, dass es uns noch gibt, denn « im internet haben wir Sie nicht gefunden » … » wie im Internet haben Sie uns nicht gefunden …? » Ja, wir konnten Sie nicht bei Booking buchen, deswegen sind wir in Lagnes in einem anderen Hotel, … das ist aber nicht so schön wie hier !

Ein anderes Hotel in Lagnes ??? Gibt es nicht ! Aber es gibt Gästehäuser, die dank Internet an Gäste kommen, die sie sonst nicht gefunden hätten und dafür mindestens 15% Provision zahlen. Unsere ehemaligen Gäste haben auf der grossen Internet-reservierungszentrale das Hotel Le Mas des Grès in Lagnes eingegeben und die hat geantwortet : 8 Hotels in Lagnes und sich eines davon ausgesucht und waren sicher, dass es uns nicht mehr gibt …! Ich stelle fest, dass es heutzutage ganz einfach ist, mit einem Gästezimmer (oder mehr) über internet bekannt zu werden. Was mich nachdenklich macht, ist dass die Gästehäuser nicht die gleichen Auflagen haben, wie Hotels und somit auch nicht die gleiche Rechtslage … gibt es einen Anwalt der das erläutern kann ?

Anfang Oktober haben wir zwei neue Kommentare auf der Eule mit einem grünen und einem roten Auge erhalten. Der eine Kommentar aus Pirmasens behauptet, dass selbst der Kritischste bei uns zufrieden ist, der andere Kommentar aus Graz betitelt seine Kritik mit « Lieber nicht …? » Endlich einmal jemand, dem es bei uns nicht gefallen hat, womit bewiesen ist, dass man nicht jedem gefallen kann ! Wir bedauern ausserdem, dass die Gäste im Grazer Reisebüro schlecht beraten wurden. Dort hat man ihnen eine grosses Südzimmer mit Terrasse und Blick über den Luberon versprochen, aber bestellt wurde bei uns ein Superiorzimmer mit Duschbad und Blick auf die grüne Hecke … als das Reisebüro uns 10 Tage vor Anreise mit diesem Fehler konfrontierte, hatten wir noch ein Südzimmer frei, welches wir mit Aufpreis anboten, … das war es dem Reisebüro nicht wert, … als die Gäste im Hotel ankamen, waren sie enttäuscht und wir konnten im Haus keine Alternative mehr anbieten, denn wir waren ausgebucht …. trotzdem hatten wir das Gefühl, dass der 5-tägige Aufenthalt bei uns zur Erholung führte, denn bei Abreise wurde keine Reklamation bekanntgegeben, sondern mit einem Lächeln abgefahren. Es befremdet mich je länger, je mehr, dass es Menschen gibt, die nicht offen sind !

Nun geht unsere 19. Saison in ein paar Tagen zu Ende und wir sind glücklich und dankbar, diese mit ganz lieben Gästen zu beenden, die wissen, warum sie zu uns kommen, bzw. das erste Mal bei uns Urlaub machen, aber sehr gut gewählt haben, weil sie sich wohlfühlen. Auch hier war ein Telefonat der Auslöser, der die neuen Gäste in der Wahl bestätigt hat, dass es Ihnen hier gefällt. Wunderbar finden wir, dass wir hierfür der Schauplatz sein dürfen.

Ab dem 19. März 2015 eröffnet das Mas des Grès wieder seine Tore … zum 30. Mal … davor haben wir noch viel Arbeit, um alles instand zu halten, bzw. uns auf dem Laufenden zu halten und unsere Erfahrung an Jüngere weiter zu geben. Thierry schreibt an einem Kochbuch und ich versuche unseren Internetauftritt auf den neuesten Stand zu bringen … falls Sie konstruktive Kritik haben, wie wir Ihren nächsten Aufenthalt noch besser gestalten können, wären wir sehr dankbar, dies jetzt zu erfahren …!

 

 

Hut ab …

Bei diesen Frauen und Männern, Bauern, Winzer und Handwerkern, die mit Leidenschaft das ganze Jahr hindurch arbeiten, um anzubauen und zu verfeinern, damit wir Ihnen all die guten Produkte präsentieren können, die Sie in Ihrem Urlaub und auch zu Hause so schätzen.

Jacques Brel sagte …
« Ich denke die Menscheit ist wunderbar, es ist an der Zeit, es ihr zu sagen …… »

Also ein grosses Dankeschön für :

Die Kirschen, das Olivenöl, die Pflaumen der Familie Curel aus Lagnes
Die Zwiebeln von Simiane und Salate an Dominique Florent aus Lagnes
Die Melonen der Familie Grilli aus Lagnes
Die Ziegenkäse der Familie Morard aus Buoux
Die Spargel der Familie Farraud aus Châteauneuf de Gadagne
Den Honig von Michel Marie & seinen Bienen aus Gordes
Den Nougat der Frères Sylvain, Paysans Nougatiers aus St Didier
Eis und Sorbets der Familie Perriere, Artisan Glacier aus Ansouis
Den Kaffee von Nicole Clément aus Isle sur la Sorgue
Die Schnecken aus der Provence von Mr Blanc aus Noves
Die Keske zum Kaffee vom CAT « La Roumanière » aus Robion
Die Kürbisse der Etablissement Serre aus Petit Palais
Die Erdbeeren von Fernand Grassi aus Isle sur la Sorgue
Die vergessenen Tomatensorten von Roland Tranchimand aus Lacoste
Das Brot der Boulangerie de Sophie & L’Art des Pains aus Isle sur la Sorgue
Die Zucchiniblüten, Zucchini, Die Auberginen und Paprika der Familie Barruol aus Lagnes

Sie können die meisten dieser wunderbaren Menschen auf den lokalen Märkten treffen :
Der Bauernmarkt von Coustellet am Sonntag morgen
Der Bauernmarkt in Petit Palais am Samstag morgen
Der Bauernmarkt in Velleron von Montag bis Samstag ab 18Uhr

Die von uns ausgewählten Winzer, die im Ventoux, im Luberon und in den Côtes du Rhöne anbauen freuen sich auf Ihren Besuch. Thierry und Samuel sind Ihnen gerne behilflich.

und ein ganz besonderer Dank ….

Nach dem Kräutergarten und den hausgemachten Marmeladen, ist die grosse Neuigkeit dieses Jahres : der Bio-Gemüsegarten von Thierry-kou.

Ein bisschen rasta, ein bisschen Gewerkschafter ist er sehr fesselnd und baut mit viel Hingabe einen Bio-gemüsegarten an. Wir sind sehr gespannt auf seine erste Ernte, die wir für sie bereithalten.

Achtung : Kreisverkehr und neue Adresse

Damit Sie bei Anreise ins Mas des Grès nicht unnötig suchen müssen, informieren wir Sie, dass auch wir seit ein paar Monaten einen neuen Kreisverkehr haben. Die D 901 (zwischen Isle sur la Sorgue und Apt) und die D 24 (zwischen Petit-Palais und Lagnes) sind somit bestens ausgerüstet. Das Mas des Grès liegt noch immer 650m entfernt von diesem Kreisverkehr (Richtung Gordes und Apt) af der rechten Seite.

Eine neue Postadresse mit Hausnummer haben wir auch erhalten :
1651, RD 901
Four à Chaux-Isle sur la Sorgue
84800 Lagnes

Wenn Sie mit einem Navigationssystem anreisen, ist es am sichersten, « le Mas des Grès » in der Rubrik « Hotel oder Restaurant » zu finden.

Gute Fahrt und bis bald !

Nachrichten 2011 aus der Provence

Am Freitag beginnen wir unsere 16. Saison im Mas des Grès.

Traditionsgemäss starten wir mit einem Trüffelwochenende vom 18.-20. März sowie einem Kochkurs mit Thierry vom 21.-25. März 2011

Neuigkeiten 2011

Verwöhnaufenthalt mit Zeit für sich, je nach Lust und Laune, alleine oder mit Freunden.

Diesen Winter haben wir die Heisswasserversorgung auf Solarzellen umgestellt, die mit der Sonne der Provence ohne weitere Energiequellen für heisses Wasser sorgen. Ausserdem haben alle Duschen ein Thermostat, womit wir überflüssigem Wasserverbrauch vorsorgen.

Das Schwimmbad wird ab Ostern ökologisch geheizt und bis Ende Oktober angenehme Temparaturen haben.

Ein neuer Sandkasten, sowie eine neue Tischtennisplatte runden das Glück der Kinder ab, die ausserdem im Frühjahr und Herbst kostenlos im Mas des Grès wohnen.

Trotz all der Neuigkeiten, gibt es Werte, an denen wir hängen : Es gibt Berufe, die nicht durch einen Roboter ersetzt werden können, bzw im Ausland billiger hergestellt werden … der unsere gehört dazu ! Wir haben das Privileg, mit freundlichem Personal zu arbeiten, die auch dieses Jahr alle gerne wiederkommen und somit ein Stück weiter zur Familie gehören. In unserer Gäste-information haben wir ihnen eine Seite gewidmet.

Projekte für die Zukunft ? Wir möchten ein Buch schreiben mit Witzen und Rezepten von Thierry, Anekdoten von Nina und Ihren Erinnerungen in Verbindung mit Urlaub im Mas des Grès. Wir freuen uns auf Ihre Nachrichten. Sie haben ein ganzes Jahr Zeit und wir hoffen auf Ihre Anteilnahme.

Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen in Ihrem Haus in der Provence,

Nina und Thierry Crovara